MammoWorkstation     CAD     CollaborationServer     DicomShuttle     DigitzingStation

MammoWorkstation

Digital sicherer befunden

Ihr Cockpit für die Mammadiagnostik

In Ihrer MammoWorkstation laufen alle Informationen zusammen - Direkt-digitale Mammographie, gescannte Voraufnahmen, Befunde, Ultraschall, etc. Sie haben die volle Kontrolle über den Arbeitsablauf: Befunden Sie im schnellen Screeningmodus, nutzen Sie die HIS/RIS-Worklist, erstellen Sie eigene Fallsammlungen, exportieren Sie diese als DICOM 3.0 Medien, versenden Sie Daten per Telemammographie um einen Zweibefund einzuholen oder exportieren Sie Bilddaten in PowerPoint für Präsentationen.

Die MammoWorkstation ist speziell für die Bedürfnisse der Mammographie-Befundung entwickelt. Sie eignet sich sowohl für den Einsatz in der klinischen Diagnostik wie auch für die Vorsorge-Mammographie (Screening).

Besondere Merkmale:

  • Einfache Bedienung. Mit der MammoWorkstation können Sie sich auf das Befunden konzentrieren. Die Software ist so gestaltet, dass alle relevanten Arbeitsschritte der Befundung leicht von der Hand gehen. Die meisten Arbeitsschritte sind automatisiert. So werden Aufnahmen zum Beispiel automatisch korrekt bündig ausgerichtet, anhand des Bildinhalts optimal skaliert, vertikal paarweise symmetrisch ausgerichtet, usw.

  • Spezialisierte Werkzeuge. Sie werden zum Beispiel unterstützt durch spezielle Layout-Werkzeuge, syncrones Verschieben und Skalieren von Bilder, Navigation per Keypad, Traversieren des Bildes in 1:1-Pixel-Auflösung ("Quadranten-Zoom") oder den Einsatz von Computer-assistierter Detektion (CAD). (Nur zusammen mit CAD-Server.)

  • Herstellerunabhängig. Ob direkt-digital, Speicherfolie oder sekundär-digitalisierter Film - die MammoWorkstation stellt alle Mammographie-Bilddaten korrekt dar. Aufnahmen werden automatisch optimal skaliert, Kontrast- und Helligkeit eingestellt. Proportionale Darstellung für die Verlaufskontrolle garantiert vergleichbare Ansichten unabhängig von der herstellerspezifischen Bildauflösung der Studien.

  • Screening-Einsatz. Screening-Konform nach KV-Richtlinien (Mai 2005) sowie nach PAS 1054 (6.8). Die MammoWorkstation unterstützt schnelles Befunden von Screening-Arbeitslisten mit Umschaltzeiten zwischen Fällen von unter 2 Sekunden, Doppelbefundung, anonymisierte Zweitbefundung, integriertes Screening-Reporting-Interface und weitere Funktionen für den effizienten Einsatz im Screening. (Nur zusammen mit CollaborationServer.)

  • Integration. Sie bevorzugen statt des eingebauten Reportings ihr vorhandenes RIS? Sie möchten MR-Serien auf Ihrem Schnittbild-Viewer betrachten? Sie haben ein Tumordokumentationssystem? Die MammoWorkstation bietet ausgereifte Schnittstellen zur Integration und Synchronisation mit Fremdsystemen auf dem gleichen Workstation-PC.

Kombinationsmöglichkeiten

Qualitätsgesicherte Mammographie

Die Mammographie - speziell Vorsorgeuntersuchungen und Screening - erfordert einen sehr hohen Qualitätsstandard. Dabei spielen digitale Techniken und die Monitorbefundung die entscheidende Rolle. Die Softcopy Reading Station unterstützt ein qualitätsgesichertes Mammographie-Screening im Sinne der europäischen Qualitätsrichtlinien.

Doppelbefundung

Die Doppelbefundung ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Mammographie. Deshalb bietet die MammoWorkstation integrierte Telemammographie zwischen niedergelassenen Ärzten und Brustzentren. Grundlage dafür ist eine optimierte Wavelet-Kompression. Damit lassen sich digitale Mammographien über Standard- ISDN Verbindungen oder in VPN-Netzwerken in Befund- Zukunft gestalten Sicher digital befunden MammoWorkstation Verlaufskontrolle Qualitativ hochwertige Mammadiagnostik erfordert

Verlaufskontrolle

Die MammoWorkstation stellt neben den aktuellen Mammographien auch automatisch alle Voraufnahmen dar. Kein Suchen in Filmtüten mehr. Kein langwieriges Auf- und Abhängen der Filme am Lichtkasten.

Schnittstellen

  • DICOM Send und Store
  • DICOM Query und Retrieve Q/R
  • TeleMammographie mit DICOM JPEG 2000 Bildkompression
  • DICOM Print
  • DICOM Worklist mit Performed Procedure Steps
  • DICOM Structured Reporting
  • DICOM-Media lesen/erstellen (CD/DVD-Export)
  • Export von Bildern für Präsentationen
  • Ansteuerung direkt aus dem RIS-Klient
  • Integration mit Schnittbildviewer
  • Syncronisation mit Tumordokumentationsystemen


Optionen


Validierte Mammographie-Systeme

  • Agfa CR 75, CR 85 (CR)
  • Agfa DM1000 (FFDM)
  • Fuji FCR (CR)
  • GE Senographe 2000 D, DS, Essential (FFDM)
  • Hologic Lorad Selenia (FFDM)
  • IMS Giotto (FFDM)
  • Kodak DirectView CR 850, CR 950, CR 970, CR 975 (CR)
  • Konica-Minolta CR Regius 190 (CR)
  • Philips PCR Cosima (CR)
  • Planmed Nuance (FFDM)
  • Siemens Novation (FFDM)
  • Image Diagnost DigitzingStation mit Vidar CAD Pro
  • Image Diagnost DigitzingStation mit Kodak LS 85

Darüber hinaus garantiert Image Diagnost die Kompatibilität mit allen am Markt zugelassenen digitalen Mammographiegeräten.


Validierte PACS-Systeme

  • Agfa Impax
  • Agfa /GWI
  • Cerner Image Devices
  • ConVis PACS
  • Econmed PACS
  • GE Centricity Archive und Centricity RA 600
  • HIPAX
  • Image Devicesx
  • Medavis PACS
  • Medigration
  • Philips PACS
  • Rogan
  • Tiani
  • Unisolo
  • Vepro


Validierte RIS-Systeme

  • Agfa RIS
  • iSoft/GAP
  • GE Centricity RIS
  • Image Devices RIS
  • Medavis RIS
  • Medos RIS
  • Siemens Medico

Hardware

  • Hochauflsende 3- bis 5- Megapixel TFT oder CRT-Monitore (Barco oder Matrox- kompatibles Monitorsystem), in Portrait- oder Landscape-Darstellung
  • Workstation PC, Windows 2000 oder XP
  • Unterstützt parallelen Betrieb von PACS-Viewer und RIS-Klient.

Zertifikate

CE 0123 - Zertifiziert durch benannte Stelle gemäß der Richtlinie des Rates Nr. 93/42/EWG über Medizinprodukte.